Wehr wirbt mit Fahrzeug

Nachwuchs – Jugendabteilung präsentiert sich bei einem hilfsbereiten Einkaufsmarkt

Die Jugendwehr wirbt um neue Mitglieder. Foto: Rüdiger Koslowski

Der Einkaufsmarkt Real hat angerufen und die Feuerwehr kam. Aber nicht zu einem Rettungseinsatz, sondern um sich mit der Jugendabteilung zu präsentieren. Das Haus hatte die Freiwillige Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz eingeladen, sich am Samstag vor dem Markt den Kunden vorzustellen. Das DRK sagte am Vormittag allerdings ab, so Filialleiter Axel Landmann. Der Hilfsdienst habe Personalmangel und die schlechte Witterung als Gründe genannt.


Der Markt bot Würstchen, Gebäck und Getränke an, hatte angekündigt, den Erlös zu verdoppeln und den Gesamtbetrag den beiden Rettungsdiensten zu spenden. Die Feuerwehr nahm das Angebot dankend an, fuhr mit der Jugendfeuerwehr und Betreuern vor. Vor der Eingangstür parkten sie ein Löschgruppenfahrzeug und an einem Infostand stellte sich die Jugendfeuerwehr vor.
Das regnerische Wetter lud natürlich nicht zu einem längeren Halt an dem Feuerwehrauto ein. Aber Jugendwart Patrick Wieczorek und seine jugendlichen Begleiter machten dennoch gerne Werbung für Jugend- und Einsatzabteilung.


Die Jugendabteilung zählt derzeit 19 Mitglieder. Immer wieder wechseln Jugendliche in die Einsatzabteilung. Die beste Quelle für den Nachschub der Jugendabteilung sind indes mittlerweile die Bambinis. Im kommenden Jahr werden wieder drei bis vier Kinder von der Jugendfeuerwehr übernommen. Wieczorek stellt fest, dass der Reiz der Jugendwehr die Kombination aus Technik, Spaß und Spiel ist. Natürlich spielt auch die Brandschutzlehre eine große Rolle. Die Kinder lernen nicht nur die Bekämpfung kennen, sondern erfahren auch, wie Feuer vermieden werden kann.

 
Echo-Online
 

 

Facebook




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.