Jugendfeuerwehr Jahresabschlussübung 2016 im Industriegebiet
 
Bei der diesjährigen Jahresabschlussübung bei der Firma „Marioff“ in der Kelsterbacher Straße bewiesen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Raunheim ihr Können und beeindruckten Zuschauer als auch Betreuer über deren Zusammenhalt und Effektivität bei den Handlungsabläufen.
 
In einem Lagerhallenbereich kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand, bei dem insgesamt vier Personen als vermisst galten. Schnelles Handeln und konzentriertes Vorgehen ist gefragt; die Kinder- und Jugendlichen sind darauf vorbereitet und setzen die Rettungsabläufe in Gang. Die ersten Trupps unter Atemschutzübungsattrappen gingen mit mehreren Schlauchleitungen in die völlig verqualmte und dunkele Halle zur Menschenrettung vor. Währenddessen Laufen im Außenbereich weiter Maßnahmen, die den Erfolg der Übung sicherstellten. So wurde ein Riegelstellung mit einem B-Rohr aufgebaut, um somit einen Flammenüberschlag auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Weiterhin musste an einem Hydranten die Wasserversorgung für die beiden Löschgruppenfahrzeuge sichergestellt werden, die geretteten Personen sind bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt und betreut. Um den Rauch aus den Räumlichkeiten zu bekommen, kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz, der Position vor dem Eingang bezog.
 
Nachdem im Lagerhallenbereich alle Personen gerettet werden konnten, wurde ein massiver Wasserangriff von außen vorgenommen, um den Lagerhallenbrand effektiv löschen zu können. Mit insgesamt fünf C-Strahlrohren und einem B-Rohr  wurde der Brand von mehreren Seiten bekämpft. Kurze Zeit später war das Übungsziel erreicht und der Befehl „Wasser halt“ schalte über das Gelände.
 
An der Übung beteiligten sich insgesamt 23 Kräfte der Jugendfeuerwehr. Die Übung wurde mit der Videokamera festgehalten, ein Video erscheint demnächst hier, auf Facebook und YouTube. Um Euch die Wartezeit zu verkürzen, haben wir für Euch eine Auswahl an Bildern zusammengestellt.

Facebook




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.