Jugendfeuerwehr testet modulares Ausbildungssystem

Nach langer Vorbereitungszeit testet die Jugendfeuerwehr Raunheim seit Anfang 2018 ein neuartiges Ausbildungssystem. Nach dem Vorbild der Jugendfeuerwehr Langen aus dem Kreis Offenbach, von denen wir zahlreiche Informationen erhalten haben, sieht das modulare System verschiedene Grundstufen vor, damit eine optimierte und zielgerechte Ausbildung erfolgen kann. Dadurch erreichen wir, dass die Mitglieder der Jugendfeuerwehr mehrere Wochen intensiv in einem Modul geschult werden und dadurch der Lernerfolg verbessert wird. Der Abschluss sieht eine praktische und theoretische Prüfung vor, dessen Erfolg mit einer Teilnehmerurkunde bescheinigt wird. Durch den „Lehrgangscharakter“ führen wir die Kids der Jugendfeuerwehr an die Strukturen und Abläufe von Lehrgängen auf Kreisebene heran, die ab dem 17. Lebensjahr besucht werden können.

Begonnen haben wir mit dem Lehrmodul „Basics im Feuerwehrdienst“ . Hierbei werden die Grundtätigkeiten und Gerätschaften innerhalb der Feuerwehr vorgestellt und in praktischen Übungen sowie Stationsausbildungen angewendet. Die Ausbildung sieht neben dem praktischen Anteil auch theoretische Inhalte vor, die im Schulungssaal altersgerecht vermittelt werden. Nach der Testphase und Genehmigung durch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr wird das Ausbildungssystem konsequent fortgeschrieben. Denn nur mit der stetigen Weiterentwicklung der Jugendarbeit können wir sicher stellen, dass die Nachwuchsretter von Morgen weiterhin mit Spaß und Freude eines der spannendsten und abwechslungsreichsten Hobbys ausführen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Facebook




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.