Feuerwehrtechnik

Unsere Mädels und Jungs lernen anhand von theoretischem Unterricht in der Gruppe die feuerwehrtechnischen Grundlagen. Damit der Theorie-Teil nicht "wie Schule" wirkt, benutzen wir natürlich elektronische Medien zur besseren Veranschaulichung der Feuerwehrtheorie. Selbstverständlich wird das Gelernte so bald wie möglich auch in der Praxis ausprobiert!

Bei den Übungen, dürfen die Jugendlichen
Ihre erlernten Fähigkeiten in die Praxis umsetzen.
Von Häuserbränden (mit unserer Nebelmaschine)
bis zu technischer Hilfeleistung wie Personen unterm Auto befreien, üben wir auch möglichst mit abwechslungsreichen Lagen.

Bei Löschangriffen bauen wir z.B. Hydroschilder und Wasserwerfer auf und üben mit die Wasserentnahme aus offenen Gewässern sowie aus dem Hydranten.

Bei den praktischen Diensten ist Teamwork gefragt,
und wird auch stark von uns gefördert.

  Jeder übernimmt mal jede Position in der
  Löschgruppe um vielseitige Praxiserfahrungen
  zu sammeln. Dabei unterstützen
  und ergänzen sich die Jugendlichen
  gegenseitig mit ihrem Können und Wissen,
  was sie in den theoretischen Unterrichten
  erlernt haben. Natürlich haben unserer Mädels
  und Jungs auch Freizeit nach den gemeinsamen
  Diensten, wo wir uns noch austoben können.


Sport, Freizeit, Zeltlager & natürlich Spass -

dürfen in keiner Jugendfeuerwehr zu kurz kommen. Daher nehmen wir jedes Jahr an einem Zeltlager teil, oder veranstalten ein eigenes Zeltlager nur für uns. Insbesondere hierbei festigt sich die Kameradschaft unser Mädels und Jungs. Besuche in Freizeitparks wie dem Europa- oder Holiday Park stehen ebenso auf unserem Dienstplan.

Um uns sportlich zu betätigen, haben wir Schwimmen und Sport auf den Dienstplan stehen.

Facebook




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.